Glossar

Fabrikverkauf-Lexikon, Fabrikverkauf-Lexikon > Finanzen

Unter einem Darlehen (oder auch Kredit) versteht man die befristete Überlassung von Geldmitteln vom Darlehensgeber an einen Darlehensnehmer. Das Darlehen ist üblicherweise kostenpflichtig, d.h. es sind zusätzlich zur Rückzahlung der Darlehenssumme auch noch Zinsen zu bezahlen.
Darlehenssumme, Dauer des Darlehens, Zinsvereinbbarungen sowie Rückzahlungsmodalitäten werden im sogenannten Darlehensvertrag vereinbart.
Die wichtigsten Darlehensarten:

  • Endfälliges Darlehen: Dabei wird das Darlehen am Ende der Darlehensfrist in einer Summe zurück bezahlt. Während der Laufzeit sind nur die Zinsen zu bezahlen.
  • Annuitätendarlehen: Der Betrag aus Zins und Tilgung bleibt konstant. Dabei steigt der Tilgungsanteil während der Laufzeit und der Zinsanteil sinkt durch die Reduzierung des Darlehensbetrages verursacht durch den Tilgungsanteil.
  • Tilgungsdarlehen: Die Tilgung bleibt immer gleich hoch und die Zinsen richten sich nach dem restlichen Kapital. Die Raten sinken dann entsprechend während der Laufzeit.