Glossar

Fabrikverkauf-Lexikon, Fabrikverkauf-Lexikon > Versicherungen

 

Eine Lebensversicherung ist eine Personenversicherung, die als Versicherungsleistung den Tod oder das Erreichen eines bestimmten Alters der versicherten Person abdeckt. Die Versicherungssumme wird bei Eintritt des Versicherungsfalles fällig.

Lebensversicherungen lassen sich in zwei Gruppen einteilen:

  • Risikolebensversicherung
  • Kapitallebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung enthält keinen Sparanteil und leistet nur im Falle des Todes. Sie ist daher nur zur Absicherung von Hinterbliebenen geeignet. Sie wird oft zur Absicherung von Darlehen eingesetzt.

Bei der Kapitallebensversicherung wird die garantierte Ablaufleistung gewährleistet wenn die versicherte Person das vertraglich vereinbarte Alter erreicht. Stirbt die versicherte Person vorher, werden die vereinbarte Versicherungssumme sowie eventuelle Überschüsse an die bezugsberechtigte Person(en) ausbezahlt. Es handelt sich daher um eine Kombination aus einem Risikovertrag und einem Sparvertrag.