Glossar

Fabrikverkauf-Lexikon

Ein Schulranzen ist vor allem für Schüler und Schülerinnen der ersten Schuljahre mit das wichtigste Utensil. Er ist eine relativ steife Tasche, die auf dem Rücken getragen wird und beinhaltet Schulmaterialien wie Bücher, Schreibhefte, Schreibutensilien und auch mal eine Pausenmahlzeit.
Der Schulranzen ist meist eckig und formstabil ausgeführt im Gegensatz zu einer weichen Tasche, so daß z.B. Bücher und Hefte transportiert werden können ohne abzuknicken.
Entwickelt hat sich der Ranzen aus dem Tornister, einem auch auf dem Rücken getragenen Transportbehälter für Soldaten.
Früher wurden Schulranzen aus Leder, Holz oder anderen Naturmaterialien hergestellt. Heutzutage finden synthetische Gewebe und Kunststoffmaterialien Verwendung mit auf kindliche Belange zugeschnittenen bunten Farben.
Zur besseren Verkehrssicherheit werden an Schulranzen oft auch noch Aufkleber in Signalfarben und Reflektoren angebracht.

Andere Begriffe für Schulranzen sind Schulmappe, Schultasche, Ranzen oder auch Büchertasche.

Im Fabrikverkauf bieten auch Hersteller von Schulranzen diese in ihren Outlets an. Adressen dazu finden Sie unter diesem Link: Schulranzen Fabrikverkauf